Willkommen auf der Homepage von






Familie Willi Maaßen

Sie sind hier: Startseite > Elke > Badische Block-Schülermeisterschaften 2000 im Keltenstadion - Berichte - > Tamara Heck und Senta Setro für die LG Rheinstetten mit guten Ergebnissen

Tamara Heck und Senta Setro für die LG Rheinstetten mit guten Ergebnissen

Strahlender Sonnenschein lag über dem heimischen Stadion, als am Samstag die Wettkämpfe des badischen Nachwuchses ausgetragen wurden. Zuvor hatten die Or­ganisatoren eine Wettkampfarena geschaffen, welche die strengen Anforderungen des Badischen Leichtathletikverbandes vollauf erfüllte. "Seit Jahren haben wir keine so gute Organisation, keine so gut vorbereiteten Wettkampfsstätten vorgefunden, konnten die Zeitpläne eingehalten werden und lag so eine herzliche Atmosphäre über diesen Meisterschaften" war die einhelli­ge Meinung von Gunter Welsch, Kerstin Böhle und Bernd Axnik, den Verantwortlichen des Badischen Leichtathletikverbandes.

 

Dem Lob ging aber auch ein großes Pensum an Arbeit voraus. Die Organisatoren hatten das Keltenstadion zu einer vielseitigen Wettkampfstätte präpariert. Zwei elektronische Zeitnahmen und vier Anla­gen für den Weitsprung ließen parallele Wettkämpfe zu, auch die Entflechtung der Wurf- und Diskusanlagen trug dazu bei. Dazu kamen die benachbarten Anlagen des TV Mörsch. Hier konnten sich die Teilnehmer aufwärmen und das Geschäftszimmer wurde zum Wettkampfbüro. "Die sehr gute Zusammenarbeit mit den regionalen Vereinen, die frühzeitige Schulung unserer Mitglieder auf diese Meisterschaften und eine gute Unterstützung durch das städtische Bauamt, haben diese Voraussetzungen ermöglicht", war die Aussage von Elke Maaßen, LG Rheinstetten, bei der die organisatorischen Fäden zusammenliefen. Sie bedanke sich bei allen, die mitge­holfen haben, egal ob als Kampfrichter oder Helfer, dass Rheinstetten, die LG, bei den aus ganz Baden angereisten Teilnehmern in guter Erinnerung bleibt. Auch die Spon­soren, die sie in vielfältigster Form unterstützt hätten, schloss sie damit ein. Wolfgang Wolny sorgte dafür, dass die Wettkampfeinrichtungen zur Verfügung standen und die technischen Voraussetzungen erfüllt wurden. Viele Vereine hatten Zelte mitgebracht, um ihren Teilnehmern eine Ruhepause zu ermöglichen. Mehrere Ver­pflegungszelte sorgten für das leibliche Wohl. Zusammen mit den Aktiven, ihren Begleitern und den Schiedsrichtern war somit auch eine leistungsfördernde Wettkampfkulisse vorhanden.

 

Gespannt war man natürlich auch auf das Abschneiden der fünf Teilnehmer von der LG Rheinstetten. Vorauszusehen war, dass man in dem Feld der besten badischen Schülerinnen und Schüler nur mit Plätzen rechnen durfte. Diese wurden auch erreicht und können als Erfolg angesehen werden. Tamara Heck wurde Dritte bei den Schülerinnen W14 im Block Sprint/Sprung. Nur wenige Punkte trennten Senta Setro von der gleichen Platzierung bei der W12.

 

Jeweils Ehrenpreise, die Plakette der Stadt Rheinstetten, für die tagesbesten Leistungen erhielten Steidie Tatjana TB Löffingen, Döringer, Anne FV Brühl, Günther Martin TV Wehr, Rolf Kremer LG Kurpfalz (Deutscher Meister 1999), bei den Jüngeren Karin Knapp LG Kurpfalz, Kathrin Mark LG Radolfzell, Artur Hoppe LG Radolfzell und Souryavong Chanthaha FV Brühl.

 

Pünktlich mit dem 1000m Lauf ging eine Veranstaltung zu Ende, die für die LG Rheinstetten Geschichte schreiben wird. Sie wird berichten, dass auch kleine Einheiten Großes leisten können, wenn sich Organisationstalent und Begeisterung zusammenschließen.

HB


Warum der Neuaufbau?

Meine alte Conpresso-Homepage ist mit der aktuellen PhP-Version auf dem Webspace von 1&1 nicht mehr kompatible. Mit CMSimple habe ich einige wünschenswerte Verbesserungen vornehmen können. 

Powered by CMSimple | Template by CMSimple |